United Colours of Sand (3A), Alfred Hansl

Projekte

„Ein Kunstwerk muss ein Spiegel der
Empfindungen sein.“ - August Macke

UNITED COLOURS OF SAND

Alfred Hansl erweckt mit dem Projekt „United Colours of Sand“ die Materie Sand zum Leben und präsentiert in Form von außergewöhnlichen Kunstwerken die erstaunlichen Unterschiede, Texturen, Strukturen und Farbnuancen von verschiedenen Originalsanden aus über 1“0 Ländern der Erde. Ein faszinierendes Kunstprojekt mit einer enormen ästhetischen, ökologischen und politischen Message.

Von möglichst vielen Ländern der Erde (im Optimalfall von jedem Land) soll mindestens eine Sandprobe, mehrere oder so viel wie möglich verwendet werden.

Von jeder Sandprobe wird nun eine 17 x 75 cm große Fläche auf eine Leinwand geklebt, es sollen auf diese Weise zahlreiche Bilder im Format von 145 x 145 cm entstehen, wo diese Quadrate aus Sand nebeneinander angeordnet sind und so die Verschiedenartigkeit der Sande präsentieren. So ergeben sich pro Bild 7 x 7 Quadrate aus Sand, also 49 Flächen.

 Da das Projekt ist ein fortlaufendes und hat somit kein Ablaufdatum. Die Sandbilder symbolisieren also auch die Verschiedenartigkeit des Individuums und die verschiedenen Sandquadrate ergeben ein einfaches Sinnbild für den ultimativen Traum der Menschheit: Ein Miteinander, Nebeneinander, Durcheinander von allen Sanden als Symbol für ein friedliches Miteinander, Nebeneinander, Durcheinander von allen Ländern, Rassen, Religionen und Kulturen. Zudem sieht Alfred Hansl das Projekt als Zeitdokument angesichts der Bedrohung des Verschwindens dieses scheinbar unermesslichen Rohstoffes. 

Sandbild rot, Alfred Hansl

Sandbild rot

Sandbild grau, Alfred Hansl

Sandbild grau

Sandbild braun, Alfred Hansl

Sandbild braun

Sandbild 5, Alfred Hansl

Sandbild 5

Sandbild 4

Sandbild 1A, Alfred Hansl

Sandbild 1A

Weltreise

„Reisen bildet“ lautet ein gängiges Sprichwort. Das Fremde zu erleben, macht das Nahe oftmals besser verständlich. Die Distanz ist manchmal ein guter Ratgeber – das kann beim Reisen die räumliche und emotionale Distanz zur Heimat sein, wo man mit dem richtigen Abstand zu vielen Dingen einen anderen Blickwinkel bekommen kann. So braucht es auch beim künstlerischen Schaffungsprozess immer wieder Distanz. Ein zwischenzeitlicher persönlicher und emotionaler Abstand inmitten des Arbeitsprozesses zum Werk eröffnet in guten Momenten plötzlich eine andere – neue – Richtung.

Es geht also nicht um das Erklärbare, sondern um die emotionale Energie, die in oft farbkräftigen Kompositionen umgesetzten Emotionen, Empfindungen, das zumeist mit rationalen Maßstäben nicht messbare. Schon Paul Cezanne sagte: „Wenn ich beim Malen denke, ist alles verloren“. Und so sieht auch der Betrachter nur, was innerhalb seiner eigenen Erlebniswelt sichtbar und denkbar ist – somit ist auch der Betrachter eingeladen, sich auf eine Reise zu begeben – eine Reise in die Welt seiner eigenen Fantasie.


triptychon_1, Alfred Hansl
Triptychon 6, Alfred Hansl

Triptychon 6

Triptychon 5

Triptychon 2, Alfred Hansl

Triptychon 2

Auftragsarbeiten 

Eine besondere Herausforderung stellen auch Auftragsarbeiten mit einem speziellen Thema dar. Mir bereitet das immer großen Spaß, bestimmte Kundenwünsche in einer mehr der weniger abstrakten Komposition zu verwirklichen.


Seite 105 Club Weiss 2

Spatti Sonderkrankenhaus, Alfred Hansl

Spatti Sonderkrankenhaus

Seite 105 Club Weiss 1, Alfred Hansl

Seite 105 Club Weiss 1